Start | Aktuelles

 

 

 Gewerbebauplätze in Sooß

Die Marktgemeinde Sooß hat neben dem neuen Wirtschaftshof östlich der Südbahn ein Gewerbegebiet eingerichtet. Parzellen ab 1000 m2 stehen zur Verfügung. Der Preis pro Quadratmeter wird auf Anfrage bekannt gegeben.

Interessenten werden ersucht, sich mit dem Gemeindeamt in Verbindung zu setzen.

Die Vergabe erfolgt ausschließlich durch die Marktgemeinde Sooß. Es wurde kein Makler mit der Vermittlung von Interessenten beauftragt. 

Das Bild zeigt eine Luftaufnahme des Betriebsgebiets in Sooß.

Öffnungszeiten

Am Mittwoch, 20. Juli 2016 und am Mittwoch, 27. Juli, entfallen die Kassastunden.

Am Freitag, 8. Juli 2016, ist das Gemeindeamt nur von 8 bis 10 Uhr geöffnet.

Ferienspiel

Die Marktgemeinde Sooß lädt alle Sooßer Kinder von 6 bis 15 Jahren ein, beim diesjährigen Ferienspiel vom 22. bis 26. August mitzumachen. Die Kinder werden immer vor dem Rathaus übernommen bzw. von dort wieder entlassen.

Programm:

Montag, 22. August 2016 von 13 bis 16 Uhr: Feuerwehr Sooß
Dienstag, 23. August 2016 von 14 bis 17 Uhr: SV Sooß
Mitwoch, 24. August 2016 von 13 bis 16 Uhr 30: Polizeiinspektion Baden
Donnerstag, 25. August 2016 von 13 bis 16 Uhr: Waldausflug
Freitag, 26. August 2016 von 13 bis 16 Uhr: Honig - Zabersaft der Blüten

Anmeldungen bitte an: verwaltung@sooss.eu oder 02252 / 87573-0

Plakat Ferienspiel

Nordic-Walking -Tag

Der diesjährige Nordic-Walking-Tag findet am Sonntag, 9. Oktober statt. Nähere Informationen folgen.

Waldnachmittag

Der Dorferneuerungsverein Sooß veranstaltete am Sonntag, 26. Juni 2016, von 15 bis 18 Uhr einen Waldnachmittag für Junge und Junggebliebene. Eine zertifizierte Waldpädagogin ließ Interessierte den Wald einmal anders erleben.

Pressebericht

Blutspendeaktion

Das Rote Kreuz lädt alle gesunden Männer und Frauen ab 18 Jahren zum Blutspenden ein.
Ort: Kindergarten Sooß
Zeit: Samstag, 23. Juli 2016, 13 bis 18 Uhr
Bitte bringen Sie einen amtlichenLichtbildausweis mit!

Plakat

Bildungsberatung

Die BH Baden bietet allen Interessierten die vertrauliche und kostenlose Möglichkeit, sich zu den Themen Aus-und Weiterbildung, Berufliche Orientierung und Finanzielle Fördermöglichkeiten zu informieren. Die Zeiten und Kontaktdaten entnehmen Sie dem Flugblatt.

Weitere Information zum Thema Bildung finden Sie auf der Homepage der NÖ Bildungsdatenbank: www.bildungsangebote.at

Wespen und Hornissen - Lebensraum zunehmend bedroht

Auch wenn Wespen bei Tisch keine gern gesehenen Gäste sind, gehören sie mit den Hornissen doch zu den Nützlingen. Wenn sie sich an ungeeigneten Plätzen niederlassen, gilt es richtig zu reagieren und sie von einem Profi umsiedeln zu lassen. Am Donnerstag, 23. Juni, fand der erste 'Infotag für PraktikerInnen' statt, bei dem 35 TeilnehmerInnen Wissenswertes zu Umgang und Umsiedlung erfuhren.

Presseaussendung

Teilnehmer und Teilnehmerinnen am Infotag für PraktikerInnen

Foto H.Pressler / eNU

Eröffnung Alex Café

Alexandra Hörbinger eröffnete ihr kleines, aber feines Kaffeehaus in Sooß, Bezirksstraße 39 G3. Neben Kaffespezialitäten werden auch Snacks angeboten. Das Alex Café öffnet Montag bis Freitag bereits um sieben Uhr mit Frühstücksangeboten. Vertreter der Wirtschaftskammer gratulierten.

Bild v.li.n.re: Bezirksstellenleiter Mag. Andreas Marquardt, Bürgermeisterin Helene Schwarz, Alexandra Hörbinger, FiW Bezirksvertreterin Sabine Wolfram und GR Christian Stuefer.

Vertreter der Wirtschaftskammer gratulieren zur Café-Eröffnung

Foto: Sonja Pohl

Neumayer neuer RK-Bezirksstellenleiter

Das Rote Kreuz Bad Vöslau hat einen neuen Bezirksstellenleiter. Diesen Montag wurde Rene Neumayer von den Mitgliedern zum neuen Leiter und Nachfolger von Wolfgang Lidinger gewählt. "Ich bedanke mich für das große Vertrauen und verspreche, die Bezirksstelle nach bestem Wissen und Gewissen zu leiten", versprach Neumayer, der auf fünf Jahre gewählt wurde. Die Gemeindevertreter von Bad Vöslau, Kottingbrunn und Sooß schlossen sich den Gratulationen an und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Teilnehmer der Bezirkststellensitzung des RK Bad Vöslau 

v.l.n.r. Vize-Bgm Sevcik, Bgm Prinz (beide Bad Vöslau), Bezirksstellenleiter Neumayer, StR Mehlstaub (Bad Vöslau) Bezirkstellenleiter-Stv Rosenberger, Vize-Bgm Windbüchler (Kottingbrunn), Bgm Schwarz (Sooß) Bgm Macho (Kottingbrunn), Vize-Bgm Koternetz (Sooß).
Foto: W.Gams

Ergebnis der Bundespräsidentenwahl

795   Wahlberechtigte

589    abgegebene Stimmen

305    für Norbert Hofer

258    für Alexander van der Bellen

  26    ungültige

Sooßer Jubiläumsweingarten und Bewusstseinslehrpfad

Im April 2016 nahm der Dorferneuerungsverein Sooß mit viel Schwung sein erstes Projkt in Angriff. Der "Jubiläumsweingarten und Bewusstseinslehrpfad" soll das Thema Wein sowohl den Sooßer Bürgern als auch den Gästen des beliebten Weinorts näher bringen.

Weitere Informationen und Bilder

Flurreinigung

Am Samstag, 2. April 2016 wurde unter zahlreicher Beteiligung der Ortsbevölkerung die diesjährige Flurreinigung durchgeführt. Die Marktgemeinde Sooß bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmerinnenund Teilnehmern.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Flurreinigung

Teilhemerinnen und Teilnehmer an der Flurreinigung

Baubeginn B 212

Am 1. April 2016 nahm Landtagsabgeordneter Christoph Kainz in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll den offiziellen Baubeginn für die Fahrbahnerneuerung der B 212 vor. Die Fahrbahn wird von der Kreuzung der
B 212 mit der B 210 bis zum südlichen Ortsende von Sooß erneuert. Auch im Ortsgebiet von Sooß werden zahlreiche begleitende Baumaßnahmen durchgeführt.

Landtagsabgeordneter Christoph Kainz eröffnet den Fahrbahnneubau der B 212

von links nach rechts: Thomas Thiel (Straßenmeisterei Baden), DL Klaus Längauer ( Leiter der Straßenbauabteilung Wr. Neustadt), KommRat Kurt Staska (Bürgermeister Baden), Manfred Fitz (Leiter der Brückenmeisterei Neunkirchen) LAbg. Christoph Kainz, Chistoph Schücker (Straßenbauabteilung Wr. Neustadt), Helene Schwarz (Bürgermeisterin Sooß), DI Josef Decker (NÖ Straßenbaudirektor), Andreas Dorninger (Leiterstv. der Straßenmeisterei Baden)

Presseaussendung

Eröffnung Schönheits-Institut

Am 1. März 2016 eröffnete die Jungunternehmerin Marliesa Orth ihr Schönheits-Institut in Sooß, Hauptstraße 48. Mit viel Liebe zum Detail wurde die ehemalige Raiffeisenbank im Sooßer Rathaus zu einem Ort der Entspannung und des Wohlfühlens.

Das umfassende Leistungsangebot im Bereich der Schönheitspflege wird von zufiredenen Kunden sehr geschätzt, egal ob Gesichtskosmetik, Hand- oder Fußpflege, Basis jeder Behandlung ist eine enfühlsame Beratung für Ihr Wohlbefinden.
Bei der Gesichtskosmetik werden nach einer ausführlichen Hautanalyse ausgesuchte Wirkstoffe in die Produkte eingearbeitet, um eine individuelle Behandlung im Institut sowie auch bei der Heimpflege zu ermöglichen. Hier steht der Kunde im Mittelpunkt und findet in diesem charmanten Kleinod kompetente Beratung, Betreuung und fachliche Kompetenz.
Eine Bereicherung für alle, die sich gerne eine kleine Auszeit an einem Ort der Entspannung und Pflege gönnen wollen!

Gründungdes Sooßer Dorferneuerungsvereins

Am Mittwoch, 17. Februar 2016, fand die Gründungssitzung statt. Vereinsobmann wurde Hr. Mag. Thomas Deimel. Stellvertreterin Fr. Mag. Edeltraud Scherner. Ziel des Vereins ist die Verbesserung der Lebensqualität für alle Sooßer durch Planung und Umsetzung von Projekten, wie zum Beispiel ein breitgefächertes Bildungsangebot für alle Altersgruppen, ein Jubiläumsweingarten und ein Mobilitätskonzept. Obmann Mag. Deimel lädt alle Sooßer und Sooßerin zur Mitarbeit oder Einbringung von Ideen ein.
Kontakt: Postkasten im Gemeindeamt oder E-Mail: dorferneuerung@sooss.eu.

Das nächste Treffen findet am Mittwoch, 8. Juni 2016 statt.

Vizebürgermeister Koternetz, Frau scherner, Frau Bröthlaer von der NÖ Regional GmbH, Bürgermeisterin Schwarz und Mag. Deimel

1424 Jugend:karte NÖ

Diese kostenlose Karte steht allen Jugendlichen zwischen 14 und 24 Jahren in ihrer NÖ Heimatgemeinde zur Verfügung und bietet laufend Ermäßigungen und Rabatte bei verschiedenen Partnern. So gibt es zum Beispiel bis zu 50 % Ermäßigung auf Tagesklarten in vielen NÖ Schigebieten.

Nähere Informationen unter http://www.1424.info oder http://www.jugendinfo-noe.at

Mutter-Eltern-Beratung

Die Mutter-Eltern-Beratungsstellen in NÖ sind seit 1925 ein bewährtes Mittel zur Gesundheitsvorsorge für Kinder von der Geburt bis zur Schulzeit.

Einen aktuellen Artikel zu diesem Thema finden Sie hier.

Förderaktion zur Errichtung von Photovoltaikanlagen

Der Klima- und Energiefonds startete im Februar 2016 seine Förderaktion zur Neuinstallation von im Netzparallelbetrieb geführten Einzel- und Gemeinschaftsanlagen (8,5 Millionen Euro) sowie land- und forstwirtschaftlicher Betriebe (6,6 Millionen Euro). Es gibt für die Anlagen keine Größenbeschränkung, gefördert werden allerdings nur maximal fünf Kilowatt-Peak pro Anlage, genug um einen 4-Personen-Haushalt mit Strom zu versorgen. Die Förderpauschale beträgt 275 Euro /kWp und 375 Euro/kWp für gebäudeintegrierte Anlagen, zum Beispiel in der Fassade oder als Sonnenschutz. Maximal 35 % der anerkennbaren Kosten werden gefördert. Bei land- und forstwirtschaftlichen Betrieben liegt die Anlagengröße zwischen fünf und 30 kWp.

Antragstellungen sind bis 14. Dezember 2016 nach Umsetzung des Projekts möglich.

Weitere Informationen unter www.pv.klimafonds.gv.at, www.enu.at/photovoltaik oder 02742 / 219 19.

Photovoltaikanlage

 Heizkesselcasting

Am 1. November startete wieder das Heizkesselcasting: Wer den ältesten Heizkessel in Niederösterreich besitzt, gewinnt einen neuen Biomasse-Heizkessel von Ligno Heizsysteme. Für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen gibt es weitere tolle Preise.
Nähere Informationen finden Sie hier.

Präsentation des Siegerpreises


Unterstützung für Flüchtlinge und Bedürftige

Da die Marktgemeinde Sooß keine räumlichen Möglichkeiten hat, Flüchtlinge unterzubringen, ist sie auf die Bereitschaft von Privatpersonen angewiesen, ein Quartier für Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen. Zur Verfügung stehende freie Wohnungen können an die Gemeinde gemeldet werden, die den Kontakt mit den zuständigen Stellen herstellen kann.

Sachspenden wie Einrichtungsgegenstände, Bekleidung, Hygieneartikel und Lebensmittel können ganzjährig beim Roten Kreuz abgegeben werden. Diese werden sowohl an Flüchtlinge als auch im Rahmen des Projekts "Tafel Österreich" an Bedürftige weitergegeben.

Klimaschutz

Mit der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik hat die Marktgemeinde Sooß einen nachhaltigen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz in Österreich geleistet. Die neue Straßenbeleuchtung entlastet unser Klima jährlich um 26,94 Tonnen CO2.

Urkunde

Unterstützung Special Olympics

Wie schon seit einigen Jahren unterstützt die Marktgemeinde Sooß einen Sportler mit intellektueller Beeinträchtigung in seiner Vorbereitung auf die Special Olympics.

Dankurkunde

Bauhof

Mit der Zeitumstellung ist der Bauhof ab 30. Märzwieder jeden Mittwoch von 17 bis 18 Uhr geöffnet. Die Samstagsöffnungszeiten von 8 bis 11 Uhr bleiben unverändert.

Die Marktgemeinde Sooß weist darauf hin, dass während der Bauhoföffnungszeiten bei der Ablieferung von Abfall keinesfalls irgendwelche Gegenstände aus dem Bereich des Bauhofs mitgenommen werden dürfen. Alle im Bauhof befindlichen Gegenstände sind Privateigentum der Marktgemeinde Sooß bzw. des GVA Baden. Im Fall der Mitnahme machen Sie sich strafbar. Jede Entfernung von Gegenständen wird ausnahmslos zur Anzeige gebracht.

Flächenwidmungsplan - Bürgerservice

Die Marktgemeinde Sooß bietet allen Interessierten ab jetzt die Möglichkeit, durch Eingabe der Adresse oder der Grundstücksnummer alle Grundstücke in der Gemeinde selbst auf einem Online-Plan zu finden.

Hier geht es zum Online-Plan

Volksschuleröffnung

Die feierliche Eröffnung der Volksschule Sooß durch Landesrätin Mag. Barbara Schwarz fand am Freitag, 16. Oktober 2015 um 12 Uhr 30 statt. Die Bauarbeiten wurden pünktlich zu Schulbeginn abgeschlossen und der Betrieb konnte mit dem ersten Schultag aufgenommen werden.

Ostansicht der Volksschule

Ostanscicht des neuen Trakts

Südostansicht des neuen Trakts

Westansicht des neuen Trakts und Schulgartens


Trinkwasseruntersuchungen für Privathaushalte

Die Energie und Umweltagentur NÖ bietet in Kooperation mit akkreditierten niederösterreichischen Laboren Trinkwasseruntersuchungen für Hausbrunnen- und Quellenbesitzer an. Das Angebot richtet sich an alle Haushalte in Niederösterreich, die nicht an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossen sind. Für diese etwa zehn Prozent besteht mit den Untersuchungen die Möglichkeit sicherzustellen, dass ihr Wasser nicht verunreinigt ist.

Wer die Trinkwasserqualität seines Hausbrunnens testen lassen möchte, kann sich zur Wasseruntersuchung bei der Energie- und Umweltagentur NÖ unter der Telefonnummer 02822 / 537 69 anmelden. Termine werden erst ab Ende März laufend angeboten und sind auf der Webseite zu finden:
www.enu.at/wie-gut-ist-ihr-trinkwasser
.

Nähere Informationen auch unter der Telefonnummer: 02742 / 219 19.

Das Bild zeigt die Entnahme einer Wasserprobe.

Gemeindenewsletter

Um die Bürger und Bürgerinnen von Sooß schneller über aktuelle Ereignisse in Sooß informieren zu können, werden die E-Mail Adressen aller Interessierten gesammelt, um sie in Zukunft per E-Mail schnell erreichen zu können.
Bei Interesse senden Sie Ihre E-Mail Adresse bitte an weinort@sooss.eu.

Rucksäcke "Daheim in Sooss"

Als Geschenk für die Babys in Sooß wurden neue Rucksäcke mit der Aufschrift "Daheim in Sooß" angeschafft. 

Babyrucksack mit Inhalt

Diese Rucksäcke können im Gemeindeamt zum Selbstkostenpreis von € 35,00 leer an Interessierte abgegeben werden. 
ACHTUNG: die vorhandene Stückzahl ist begrenzt. 

Babyrucksack leer

Zeitschaltuhren und Förderung Alarmanlagen

Mit der Aktion LICHTSTARK hat das Bundespolizeikommando Baden im Bezirk Baden geholfen, sich vor Dämmerungseinbrüchen zu schützen. Zu diesem Zweck wurden Zeitschaltuhren an Einbruchsopfer verteilt. Von dieser Antion sind noch Zeitschaltuhren vorhanden. Diese werden nun aufgrund der letzten Einbrüche in Sooß gratis an Interessierte ausgegeben, solange der Vorrat reicht. Nutzen Sie die Gelegenheit und nehmen Sie diese Präventivmaßnahme an. In vielen Fällen reicht es zur Abschreckung aus, wenn nur das Licht eingeschaltet ist.

Außerdem fördert das Land Niederösterreich die Sicherheit Ihres Zuhauses beim Einbau von mechanischen und elektronischen Sicherheitsmaßnahmen.. DieFörderung erfolgt durch einen einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss in der Höhe von 30 % der Investitionskosten: bis zu € 1.000.- bei Alarmanlagen, bis zu € 1.500.- bei Videoüberwachungsanlagen kombiniert mit Alarmanlagen und bis zu € 1.000.- bei Sicherheitstüren in Wohnungen (Mehrfamilienhäuser). Nähere Informationen finden Sie auf www.bmi.gv.at/praevention.

   Biosphärenpark

   

Informationen über die Lebensregion Biosphärenpark Wienerwald finden Sie hier


 

 

 

 

Schriftgröße:
Schrift vergrößernvergrößern
Schrift zurücksetzen100 %
Schrift verkleinernverkleinern

Gemeindeamt Sooß, Hauptstraße 48
Telefon +43 (2252) 87573
Faxnummer +43 (2252) 87573-4
E-Mail weinort@sooss.eu